Philosophie

Alchimie der Stimme

Über viele Jahre habe ich meine ganz eigene Methode des Stimmtrainings entwickelt, eine Kombination aus Körper- und Stimmtherapie, mit Elementen aus klassischem und Jazzgesang, spielerischer Improvisation und Gehörbildung. Auch die Reinigung und innere Pflege des Organismus über die Faszien und durch die Verwendung ausgesuchter Kräuter, sind Basis meiner Herangehensweise ebenso wie die Berücksichtigung von Lebensumständen und Verhaltensweisen.

Klang verwandelt uns – und ein klingender Körper verwandelt unsere Persönlichkeit.

Wenn unser Körper anfängt zu klingen, wenn tatsächlich das Gewebe zu klingen beginnt auf unserem Eigenton, in der uns eigenen Tonlage, wird unsere Stimme umfangreicher, kräftiger, resonanzreicher, leichter – und wirkungsvoller und überzeugender. 

Ein klingender Mensch überzeugt – sich und andere.

Ausgehend von einer  flexiblen Körpermitte, dem Ursprung der Stimmgebung, einer klaren Haltung und durch die Befreiung des Fasziennetzes, um es für Kommunikation und Klang zur Verfügung zu haben, nähren wir den physischen Körper mit Klang.

Ein klingender Mensch hat Ausstrahlung und ist authentisch.

Durch fundierte Kenntnis des Körpers und seiner Verknüpfungen spüre ich Verspannungen im Organismus auf und helfe ihm, zu regenerieren und zu regulieren. Der Organismus kommt in einen tranceartigen Zustand, in dem er sich neu einstellt, Altes löst, sich harmonisiert und Klang ins Gewebe leitet. 

Ein klingender Mensch ist zufrieden.

Meine jahrzehntelange Beschäftigung mit Bewegung, Bewegungsnotation und -komposition bei Amos Hetz und orientalischem Tanz bei Janine Séjari vertiefen die Arbeit am körperlichen Ausdruck und Bewegung, sodass Sie sich über Ihre Stimme und Ihren Körper mit sich selbst verbinden.

In jeder Einheit werden Übungen und kleine Etüden besprochen, die Sie für sich weiterüben können. Übung macht den Meister!

Ihre Stimme ist einzigartig!